“Liederpfarrer” – was ist denn das?
“Liederpfarrer ist gar kein richtiger Beruf”, hat mir letztens jemand gesagt.
Das stimmt natürlich irgendwie. Es ist zwar kein Beruf, aber auf jeden Fall (m)eine Berufung! 😉

Ein “Liederpfarrer” ist Pfarrer und Liedermacher in einer Person – das bin ich.
Ich arbeite als evangelischer Pfarrer in einer Kirchengemeinde – und ich schreibe Lieder für kleine und große Menschen; am liebsten aber für kleine Menschen.
Jesus selbst stellt ein Kind in die Mitte, als sich seine Jünger darüber streiten, wer von ihnen der wichtigste ist. Damit zeigt Jesus: für Gott sind die Kinder unendlich wichtig!
Immer wieder höre ich, dass Kinder unsere Zukunft sind. Ich finde, dass sie unsere Gegenwart sind. Denn sie sind hier und jetzt Kinder und darum sollten wir sie auch hier und jetzt als Kinder ernst nehmen.

Darum bin ich dankbar, dass ich in der Arbeit als Pfarrer einer Kirchengemeinde den Bereich “Kirche mit Kindern” verantworten darf. Das ist die schönste Arbeit, die ich mir vorstellen kann. Ich darf mit vielen unterschiedlichen Kindern und ihren Familien zusammen Mini- und Kindergottesdienst und im Kindergarten die “Kleine Kirche” feiern, bei Kinderbibelwochen und besonderen Aktionen mit kleinen und großen Kindern zusammen arbeiten.
Hier entstehen meine Lieder, die ich gerne mit den kleinen und großen Menschen teile, die ich täglich antreffe.
Jetzt möchte ich sie auch mit euch teilen!